Auf Tour Z’Fuaß: Besuch im Atelier des Künstlers Rudi Hurzelmeier

Für den neuen Film von Walter Steffen „Auf Tour Z’Fuaß“ hat der Cartoonist und bekannte komischer Maler Rudi Hurzlmeier bereits das aktuelle Filmplakat gestaltet.

Nun war Rudi Hurzlmeier auch maßgeblich an den Animationen beteiligt, die im Film die Wegstrecken der einzelnen Tage dieser außergewöhnlichen Musiker-Tournee beschreiben.

Hierfür haben wir Rudi Hurzlmeier in seinem Münchner Atelier besucht und ihm bei seiner Arbeit für den Film „Auf Tour Z’Fuaß“ über die Schulter gesehen.

Hier geht’s zum TV-Beitrag bei OLAtv.de!

„Auf Tour Z’Fuaß“ wird ein Kinofilm für alle, die nach Kunst und Kultur und nach Freiheit dürsten, die gerne in Live-Konzerte, ins Theater und ins Kino gehen und die dabei wieder Inspiration, Humor und Lebendigkeit erfahren möchten. Dieser Film mit und über die beiden großartigen Musiker Matthias Schriefl und Johannes Bär macht deutlich, dass Kunst & Kultur, Film & Theater, Musik & Live-Konzerte für uns Menschen mehr als systemrelevant sind – nämlich so wichtig wie die Luft zum Atmen!

Um die Postproduktion dieses Films zu sichern gibt es seit einigen Tagen eine Crowdfunding-Aktion. Wer „Auf Tour Z’Fuaß“ auch zu seinem Projekt machen möchte, kann dies hier tun – es warten schöne Dankeschön-Prämien auf Euch und das gute Gefühl, ein großartiges Kinoprojekt unterstützt zu haben!

Mehr Infos dazu gibt’s hier:

– bei Startnext

– auf der Film-Webseite von „Auf Tour Z’Fuaß“

Start der Crowdfunding-Kampagne

Nachdem wir für diesen unabhängigen Film bisher alle Kosten selbst aufbringen konnten, wird dies nun für die aufwändige Endfertigung und für die Kosten des Kinostarts immer schwieriger. Für den Feinschnitt, die finale Kinomischung, die Animationen, das Colorgrading, die Herstellung der Kinokopien, Kinoplakate sowie für Pressearbeit u.v.a. benötigen wir mindestens noch 12.500 Euro, die komplett in die Fertigstellung des Films und in das Kinomarketing fließen werden, um unseren aktuellen Kinofilm “Auf Tour Z’Fuaß” so gut wie möglich fertig stellen zu können, benötigen wir die Hilfe und Unterstützung von unserer Film- und Kulturfreundinnen und -Freunden.

Neben den großartigen Landschaften und den intensiven Begegnungen, die er zeigt, taucht der Film auch ein in die Innenwelten der beiden Musiker-Freunde und wird so zu einer Erkundungsreise zur Seele der Musik, die unser gesamtes Dasein durchdringt, in jeder kleinsten Zelle schwingt und uns mit ALLEM verbindet. 

Gerade nach dieser nun mehr als ein Jahr dauernden Corona-Zeit ist dieser Film für alle Menschen, die nach Kunst und Kultur und nach Freiheit dürsten, die gerne in Live-Konzerte und ins Kino gehen und die dabei wieder Inspiration, Humor und Lebendigkeit erfahren möchten. Er macht deutlich, dass Kunst & Kultur, Film & Theater, Musik & Live-Konzerte für uns Menschen mehr als systemrelevant sind – nämlich so wichtig wie die Luft zum Atmen!

Deshalb haben wir uns entschieden, eine Crowdfunding-Kampagne zu starten und bitten nun alle Kutur-Freundinnen und -Freunde um ihre Unterstützung. Wir sind dankbar für jede Hilfe und freuen uns, wenn möglichst viele von Euch diesen Film mit einer Spende auch zu ihrem eigenen Projekt machen möchten. Dafür gibt es auch schöne Danekschön-Prämien!

Das geht ganz einfach:

– entweder über unsere Projektseite bei Startnext: https://www.startnext.com/auf-tour-zfuass

– oder über unsere Film-Webseite bei “Film unterstützen“: https://www.zufusstour.de/film-unterstuetzen/

Im Voraus ganz ganz großen Dank an alle, die diesen Independent Film unterstützen möchten!!!!

“Auf Tour Z’Fuaß” – hier ist unser Kinoplakat

Man glaubt es kaum: Drei Monate haben wir an unserem Kinoplakat gearbeitet, viele Entwürfe entwickelt, skizziert und wieder verworfen, denn es ist gar nicht so einfach, in einem Plakat zu erzählen, was für einen Film die Menschen im Kino sehen werden. In diesem Fall ein Alpen-Wander-Musik-Movie, mit viel Humor, mit zwei kongenialen Musikerfreunden auf ihrer einzigartigen Tournee durch die Alpen im Corona-Sommer 2020. In einer Zeit voller Einschränkzungen haben sie ihre persönliche Freiheit gefunden und mit den anderen Menschen geteilt.

Als wir schon fast am Verzweifeln waren, hat uns der Künstler Rudi Hurzlmeier, einer der größten Cartoonisten und komischen Maler unseres Landes, mit seinen Ideen und bei der Umsetzung des Plakats geholfen. Vielen Dank Rudi, Du bist einfach nur großartig!

Unser erster Teaser ist fertig!

Endlich haben wir es geschafft – nach drei Monaten Sichtung von ca. 50 Stunden gedrehtem Filmmaterial der “Zu- Fuß-Tour” mit Matthias Schriefl und Johannes Bär, die unser Kameramann Michi Baumberger und der Tonmann Marco Schwarz im Corona-Sommer 2020 eingefangen haben, konnten wir endlich den ersten Teaser für unseren Kino-Film herstellen. Viel Spaß dabei!

Auf Tour Z’Fuaß – MakingOf Teil 2

Nach acht Tagen voller intensiver Momente, mit menschlichen Begegnungen, viel Natur und viel Musik und mehr als 200 Kilometer Fußweg über Berge, durch Täler und Dörfer erreichten Matthias Schriefl und Johannes Bär zusammen mit Michi Baumberger (Kamera & DOP) und Marco Schwarzer (Ton) die letzte Station ihrer Z’Fuaß Tour – den Wallfahrtsort Maria Rain im Oberallgäu, den Geburstort von Matthias Schriefl. Für uns der richtige Moment, um bei unserem Team nachzufragen und einige Impressionen vor dem letzten Konzert von Matthias und Johannes einzufangen.

Auf Tour Z’Fuaß – Drehbeginn

Nur zwei Wochen nachdem uns Matthias Schriefl und Johannes Bär über Ihre einzigartige Z’Fuaß Tour informiert hatten, machten sich unser Kameramann und Co-Regisseur Michael Baumberger und der Tonmann Marco Schwarz am Samstag, den 25. Juli auf den Weg nach Andelsbuch im Bregenzer Wald. Am nächsten Morgen gings dort in aller Früh los. Die beiden Musiker Matthias und Johannes hatten jeder fast 30 Kilo Musikinstrumente in ihren Rucksäcken und die beiden Filmer Michi und Marco ebenso viel Kamera- und Tonequipment. Vor den Vieren lagen acht Tage, insgesamt ca. 200 Kilometer Fußmarsch über die Vorarlberger, Tiroler und Allgäuer Alpen, etliche tausend Höhenmeter, viel Natur und Musik, menschliche Begegnungen und eine Tour, die keiner von ihnen so schnell wieder vergessen würde.